Tesla-Aktie: Ein Auf und Ab

In den letzten Wochen polarisierte kaum eine Aktie wie die Tesla-Aktie die Anleger. Auf fast 970 Dollar schoss die Aktie hoch, ehe es wie bei einer Achterbahn runter und wieder hoch ging. Satte 400% plus seit Mai 2019, so etwas kann sich natürlich sehen lassen. Dennoch weckt dieser plötzliche Kursanstieg natürlich auch Zweifel. Ist Tesla wirklich mehr wert als Volkswagen und BMW zusammen? Erst einmal überhaupt nicht vorstellbar, schließlich produzierte Tesla im vergangenen Jahr 2019 367.500 Autos, während es alleine bei VW fast elf Millionen waren. Woher kommt also nun die hohe Bewertung?

Tesla-Aktie: Ein Auf und Ab weiterlesen

Börsenchampions Depotwettbewerb


Seit dem 1.10.2009 läuft schon der Börsenchampions Depotwettbewerb, bei dem drei Experten von bekannten Börsenbriefen mit realen Depots (Startkapital jeweils 10.000 Euro) die bestmögliche Performance erzielen möchten. Zeit dafür haben sie bis zum 31.12.2009.

Eine Übersicht über den aktuellen Stand und die Chance für eine Anmeldung des Newsletters bietet www.boersennews.de

Finanztest: Gut, oder nicht gut, das ist hier die Frage?!


Nichts hat mehr Bestand in der Zeit der Finanzkrise! Oder doch?

Anleger haben es schwer sich richtig zu entscheiden. Unterstützung bekommt man durch Finanztest. Finanztest ist eine Zeitschrift der Stiftung Warentest. Sie wählt aus, prüft und bewertet Fonds und unterteilt Sie in Ihren Kategorien. Jeden Monat kann man in den Charts verfolgen wie sich einzelne Fonds entwickelt haben, dass ist allerdings keine Garantie wie sich der Fonds weiterhin verhalten wird, aber dennoch ein guter Anhaltspunkt. Finanztest: Gut, oder nicht gut, das ist hier die Frage?! weiterlesen

Warum steigen oder fallen Aktien?


Die Kursbewegung jeder einzelnen Aktie richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Sind mehr Käufer als Verkäufer bereit zu einem bestimmten Kurs zu kaufen bzw. zu verkaufen, so steigt der Kurs der Aktie. Dabei ist ganz wichtig festzuhalten, dass an der Börse nur Erwartungen von Anlegern gehandelt werden. Die Kurse werden stark von den Gefühlen der Marktteilnehmer beeinflußt. Diese können positiver oder negativer Art sein.

Zu den positiven Gefühlen gehören beispielsweise Begeisterung, Freude, Fröhlichkeit, Phantasie, Glück, Euphorie. Negative Gefühle sind beispielsweise Eifersucht, Neid, Frustration, Angst, Panik. Da an der Börse Erwartungen gehandelt werden, sind die Zukunftsaussichten und die zukünftig zu erwartenden Gewinne der Aktiengesellschaften wichtige Einflußfaktoren und zeigen die Entwicklung der Realwirtschaft in der Zukunft auf.

Man kann sagen, dass die Entwicklung an den Börsen die konjunkturelle Entwicklung der Wirtschaft des jeweiligen Landes vorweg nimmt. Die Vorlaufzeit beträgt mindestens ein halbes Jahr.

Wie werden Börsenunternehmen klassifiziert?


Klassifizierung der Börsenunternehmen durch:


Blue Chips:
Als Blue Chips werden nur erstklassige Gesellschaften mit der höchsten Bonität bezeichnet. Beispiele hierfür sind die Unternehmen BASF, Bayer, Daimler, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Lufthansa, General Electric, IBM, McDonalds, Coca Cola, Nokia usw.

Standardwerte: Alle DAX-Titel

Nebenwerte: Kleine Aktiengesellschaften mit geringen Umsätzen an der Börse


Mid Caps:
Alle mittelgroße Unternehmen, die im MDAX aufgelistet sind.


Small Caps:
Alle kleineren Aktiengesellschaften, die im SDAX aufgelistet sind.

Wo werden Aktien gehandelt?


Aktien werden an den Börsen gehandelt. Die Börse kommt der Vorstellung eines vollständigen Marktes am nächsten. Sie ist ein organisierter Markt, auf dem Wertpapiere (Effekten) gehandelt werden. Neben der Aufgabe der Volkswirtschaft die nötige Liquidität bereit zu stellen, fungiert sie als Bindeglied zwischen dem Unternehmen und dem Anleger (Primärmarkt) sowie als Handelsplattform für die Aktionäre untereinander (Sekundärmarkt). Es sollen möglichst kostengünstig hohe Umsätze gehandelt werden. In Deutschland werden Aktien an unterschiedlichen Börsenplätzen gehandelt. Die Leitbörse ist dabei die Frankfurter Wertpapierbörse. Im Folgenden soll ein Überblick über die in Deutschland beheimateten Börsen vorgestellt werden. Wo werden Aktien gehandelt? weiterlesen

Dax heute auf Jahrestief


Heute Nachmittag fiel der Dax auf sein Jahrestief mit 6139 Punkten. Grund für diesen Tiefstand sind die Zuspitzung der Bankenkrise in den Vereinigten Staaten sowie der wieder weiter gestiegene Ölpreis. Zum Börsenschluss ging es zwar noch ein paar Punkte aufwärts, sodass er mit 2,4 % im Minus mit 6153 Punkten schloss, dies täuschte über den weiteren Abwärtstrend aber nicht hinweg.