Tesla-Aktie: Ein Auf und Ab

In den letzten Wochen polarisierte kaum eine Aktie wie die Tesla-Aktie die Anleger. Auf fast 970 Dollar schoss die Aktie hoch, ehe es wie bei einer Achterbahn runter und wieder hoch ging. Satte 400% plus seit Mai 2019, so etwas kann sich natürlich sehen lassen. Dennoch weckt dieser plötzliche Kursanstieg natürlich auch Zweifel. Ist Tesla wirklich mehr wert als Volkswagen und BMW zusammen? Erst einmal überhaupt nicht vorstellbar, schließlich produzierte Tesla im vergangenen Jahr 2019 367.500 Autos, während es alleine bei VW fast elf Millionen waren. Woher kommt also nun die hohe Bewertung?

Zum einen Mal hat man natürlich die Leerverkäufer. Diese waren bei Tesla schon immer im großen Maßen vorhanden. Sie wetteten gegen Tesla, bei dem jüngsten Anstieg befeuerten sie aber wohl noch zusätzlich den Weg nach oben, mussten sie sich doch mit Papieren eindecken, um nicht im kompletten Fiasko zu landen.

Doch die Leerverkäufer sind nicht der einzige Grund für Teslas Börsen-Boom. An der Börse wird die Zukunft gehandelt und scheinbar sind sich viele einige: Tesla gehört die Zukunft. Viele begründen dies damit, dass Tesla kein „normaler“ Automobilkonzern sei, sondern ein Technikunternehmen. Im Vergleich zu den altbekannten Automobilunternehmen kann Tesla mit technischer Innovation in einem wachsenden Elektromobilitätssegment punkten.

Vieles erinnert dabei stark an den Bitcoin-Hype. Da ist es kein Wunder, dass Tesla schon den Beinahmen „Bitcoin auf vier Rädern“ bekam. Wie der Bitcoin-Hype ausgegangen ist, ist bekannt. Im Dezember betrug der bisherige Höchststand fast 20.000 Dollar, heute ist es nicht mal mehr die Hälfte. Doch selbst die heutigen rund 9.900 Dollar sind weit mehr als es viele Experten vorausgesagt haben. Wie immer ist hier entscheidend, wann man in den Bitcoin investiert hat.

Ähnlich wird es bei Tesla sein. Dass das Unternehmen noch Pleite gehen wird, wie es viele vorhergesagt haben und auch immer noch daran festhalten, ist schwer zu glauben. Mondbewertungen wird Tesla aber erst einmal auch nicht mehr erreichen. Viele Experten warnen deshalb aktuell vor einem Kauf der Tesla-Aktie. Erst einmal soll diese sich wieder einpendeln, dann wäre der richtige Zeitpunkt um die Aktie in sein Depot aufzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.