Wie viel sind 40 Billionen Euro?

Ja wo sind sie denn, die 40 Billionen Euro? Soviel kostete „uns“ bisher die Finanzkrise. Nachfolgendes Video hat es sich zur Aufgabe gemacht, auf einfacher Weise die nicht fassbaren 40 Billionen Euro zu visualisieren.



Ein Gedanke zu „Wie viel sind 40 Billionen Euro?“

  1. Das Wetten auf steigende und fallende Kurse ist der absolute wirtschaftliche Schwachsinn. Stellen Sie sich einen Apfelhändler vor, der mit seinen Kunden über den nächstmöglichen Preis wettet. Steigt der Preis ist alles gut. Aus dem Kursgewinnen kann der Wetterlös beglichen werden. Fällt der Kurs wird er ein Problem haben. Seine Ware ist weniger Wert und er muss trotzdem den Wetterlös bezahlen. Weil der Apfelhändler ein seriöser Kaufmann ist und solchen Wetten sein Ruin sein könnte, käme er nie auf diese Idee. Was für ihn gilt, ist natürlich nicht übertragbar auf unsere hochstudierten Bänker. Vielleicht hilft ein Praktikum beim Apfelhändler. Legt man unsere Staatverschuldung in 500 € Scheinen übereinander kämen wir auf eine Höhe von ca. 300 km. Wir grüßen unsere Astronauten. Ohne Neuverschuldung braucht unser Land ca. 600 Jahre für die Kreditrückzahlung. Sprechen wir hier eigentlich von einer Konkursverschleppung der Bundesrepublik Deutschland. Hr. Franjo Poth wurde dafür zu Verantwortung gezogen. Warum eigentlich? Weil, er nicht systemrelevant ist. Wer bezahlt die Schulden? Der Staat! Wer ist eigentlich der Staat? Lassen Sie Ihre Kinder eine Ausbildung zum Apfelhändler machen. Es scheint eine gute Ausbildung zu sein. Offsetdrucker werden bestimmt auch gefragt sein. Die Gelddruckmaschinen werden in Zukunft Tag und Nacht laufen. Vielleicht sind wir bald alle Millionäre!

    http://myvideo.de/watch/6183033/Gold_Movie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.