Warum das Outsourcing der Gehaltsverrechnung sinnvoll sein kann

Die Vorteile dieses Outsourcings sind überwältigend. Wir möchten und kurz die wichtigsten Vorteile zusammenschreiben. Unter dieser Prämisse muss beachtet werden, dass die Lohn- und Gehaltsverrechnung für praktisch alle Unternehmen eine große Herausforderung bedeuten. Man muss die Vorteile also unabhängig von der Branchenbetrachtung sehen. Wenn Unternehmer zum Beispiel einen Gastronomiebetrieb führen, ist dieser Betrieb sehr personalintensiv. Ein Restaurant lässt sich ohne einen Koch (meist sind mehrere beschäftigt), Kellner- und Servicepersonal, Küchenhilfen und einem Manager des Lokals nicht führen. Selbst bei kleinen Betrieben ist man sehr schnell bei mindestens 10 Mitarbeitern. Wenn der Inhaber die Gehaltsverrechnung selbst durchführen würde, dann wäre dies seine Hauptbetätigung. Das Fachwissen liegt aber im aktiven Management des Betriebes und nicht in der Personalverrechnung.

Branchenspezifisches Wissen in der Personalverrechnung notwendig

Es macht also Sinn, dass das Fachwissen eines externen Dienstleisters genutzt wird und sich der Inhaber auf das Management des Gastronomiebetriebes konzentriert. Viele Unternehmer unterschätzen die Komplexität der Personalverrechnung. Der Vorteil eines externen Dienstleisters ist, dass jeder einzelne Mitarbeiter bzw. jede einzelne Mitarbeiterin als Spezialist gilt. Wenn sich die Gesetze und Verordnungen unterjährig verändern, dann sind allen Mitarbeitern darüber informiert. Zudem ist es Ihr Tagesgeschäft und alle Mitarbeiter erhalten regelmäßig Schulungen in diesem Thema. Oft sind auch noch branchenspezifische Regelungen zu beachten. Wenn Sie ein Lohnbüro beauftragen, dann genießen Sie die Vorteile des Fachwissens und erhalten auf Wunsch auch fachgerechte Unterstützung zu speziellen Themen. Ein wichtiger Vorteil ist zudem die Zeitersparnis. Sie werden beobachten können, dass Ihr Kerngeschäft bereits nach kurzer Zeit besser läuft als zuvor. Oft werden auch kritische Punkte genannt, die aber nicht ins Gewicht fallen. Ein Kontrollverlust ist praktisch nie gegeben, denn die Übergabe der Dokumente fallen unter die strengen Auflagen des Datenschutzes.

Spezielle Herausforderungen in der Personalverrechnung

Speziell im Gastgewerbe liegt die Herausforderung auch in den unterschiedlichen Beschäftigungsverhältnissen der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Denken Sie nur an die vielen Teilzeitangestellten in der Gastronomie. Wenn junge Studenten gerne freitags und samstags arbeiten möchten, dann kommen sie meist nur auf gut 20 Stunden Arbeit. Viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden überhaupt nur stundenweise angestellt. Für die Personalverrechnung bedeutet das auch einen enormen Aufwand, da Mitarbeiter oft nur für eine kurze Zeit angestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.